Seiten

Donnerstag, 5. Januar 2012

049.


Der Traum sieht so aus, dass wir endlich glücklich sein werden wenn wir unsere Ziele erreicht haben. Den richtigen Mann finden, die schulzeit überstehen, das ist der Traum, und wenn wir das geschafft haben, fangen wir natürlich wieder an von etwas anderem zu träumen. Wenn wir so was träumen dann würden wir gern aufwachen. Sofort bitte! Irgendwann akzeptieren wir vielleicht dass aus dem Traum ein Alptraum geworden ist. Wir sagen uns dass die Realität sowieso besser ist. Wir reden uns ein, dass es besser ist überhaupt nicht zu träumen. Aber die stärksten von uns – die wirklich Entschlossenen – die halten an ihrem Traum fest. Manchmal konfrontiert uns das Leben mit einem anderen Traum – wir betrachten diesen neuen Traum und empfinden, gegen aller Wahrscheinlichkeit, eine gewisse Hoffnung.
Wenn wir Glück haben verstehen wir irgendwann in unserem Leben, dass es gar nicht um diesen oder jenen Traum geht, sondern darum überhaupt zu träumen.

Keine Kommentare: